News

Folge mir – auf DEM WEG ZU den Olympischen Spielen


(c) privat
(c) privat

Central European Club &

CEC Grand Prix

Ungarn

21.09./22.09.2019

 

Zum Saisonende zweimal Platz 3!

 

Beim vierten Bewerb des CECs wurde keine Elimination geschossen, sondern das Qualifikationsergebnis war gleichzeitig das Endergebnis. Mein zweiter Rang nach der ersten Qualirunde, hinter Árpád Banda (H), gab mir Antrieb für die zweite Runde.

Doch nach der Qualifikation und mit Ende der zweiten Runde, stand ich ringgleich mit Juraj Duchod aus der Slowakei. Juraj hatte aber                                                                                                       mehr 10er und setzte sich auf Rang 2 vor mich. 3.Platz- 4th leg CEC!

 

Tags darauf wurde der CEC Grand Prix ausgetragen. Ein eigenes Turniersystem das großen Anklang bei SportlerInnen und Zuschauern fand. Ich war gut drauf und konnte von 10 Matches, 8 für mich entscheiden; ein Unentschieden und eines verloren. Mit dem erzielten 3. Platz konnte ich mit zwei Podestplätzen nach Hause fahren!

 

Hier geht´s zu den Fotos! 

 


(c) privat
(c) privat

Heimturnier Neulengbach Trophy

Neulengbach

31.08.2019

Platz 2!

 

 

Die Qualifikation lief sehr gut für mich und ich konnte mich mit Vorsprung auf Rang 1 platzieren. In den Eliminationen ging es ebenfalls gut voran bis ins Finale. Da traf ich auf Martin Schleritzko. Es war ein sehr spannendes Finale mit Stechen, bei dem es sich für Martin entschied - 2. Platz für mich!

 

 Hier geht´s zu den Fotos! 


(c) privat
(c) privat

3rd Central European Cup

Slowakei

24.08.2019

Trotz Handicap Platz 5!

 

 

Eine Freizeitverletzung machte den Start in der Slowakei zuerst ein bisschen unsicher - doch nach Absprache stand einem Start nichts im Weg. Nach der ersten Qualirunde auf Rang 1, lief es auch in der Zweiten für mich sehr gut. Am Ende der Qualifikation war ich ringgleich mit Árpád Banda aus Ungarn und auch die 10er waren von uns beiden gleich oft getroffen. Die genauen X waren diesmal entscheidend. Ich hatte 8 Treffer und Árpád 10. So eine knappe Entscheidung hatte ich am Ende der zweiten Qualirunde noch nie! In der Elimination war im Viertelfinale dann Ende - 5. Platz.

 

Hier geht´s zu den Fotos! 


(c) Renate Gstöttner
(c) Renate Gstöttner

Österreichische Staatsmeisterschaft Outdoor

Klagenfurt 

Temperaturen jenseits der 30 Gard!

 

Zum ersten Mal seit fünf Jahren stand ich nicht im Goldfinale! Die Qualifikationsrunden verliefen gut - zwar waren 652 Ringe nicht meine zu erwartende Leistung, doch konnte ich mir den ersten Rang nach der Quali mit 5 Ringen vor David Macher (W) sichern. Nach Temperaturen jenseits der 30 Grad und Sonne, ging es tags darauf bei der Elimination mit Regen weiter. Meine ersten Runden gingen mit 6:0 an mich. Im Halbfinale, gegen Lukas Stuefer aus Tirol, konnte ich meine Leistung nicht steigern und musste mich geschlagen geben - Einzug ins Bronze-Finale. Meinen Gegner Erwin Rebernig aus Kärnten konnte ich mit 6:4 besiegen und so holte ich mir Bronze!

 

Hier geht´s zu den Fotos! 


(c) European Games Minsk
(c) European Games Minsk

European Games

Minsk/BLR

21.06.-27.06.2019

Rang 11 nach der ersten Qualirunde!

 

Ein tolles Erlebnis bei so einem großen Event dabei sein zu können! Noch dazu konnte ich in der Qualifikation meine Leistung abrufen und mich nach der ersten Runde auf den 11. Rang setzten. Am Ende der Quali stand ich auf Rang 15 und hatte für die erste Runde der Elimination ein Freilos. Daniel Castro Barcala aus Spanien lieferte mir ein spannendes Match. Er hatte schon eine Runde hinter sich und konnte sich gut auf die Windverhältnisse am Platz einstellen. Wir begannen mit 1:1 und danach konnte Daniel 2 Sets für sich entscheiden. Im letzten Set war es wieder knapp, aber Daniel reichte ein Unentschieden zum Gewinn - 6:2.


(c) Renate Gstöttner
(c) Renate Gstöttner

Weltmeisterschaft

´S-Hertogenbosch/Niederlande

09.06.-16.06.2019

Nach der Qualifikation auf Rang 29 mit 674 Ringen!

 

Eine der größten WMs ging in´S-Hertogenbosch über die Bühne. Insgesamt 587 AthletInnen aus 88 Nationen waren am Start - in meiner Gruppe machten sich 200 TeilnehmerInnen an den Start, um in der Qualifikation den Einzug in die Elimination der besten 104 zu schaffen!

In der ersten Qualirunde setzte ich mich auf Rang 23 und konnte diesen in Runde zwei halten. Dadurch konnte ich mir mit meiner zweitbesten persönlichen Leistung Rang 29 sichern! Mein Gegner, der Belgier Kurt de Backer legte mit einer 28 los und ich konnte ihm mit meiner 27 nicht unter Druck setzten - Kurt gewann 6:0.

 

Hier geht´s zu den Fotos! 

 


(c) Archery World Cup
(c) Archery World Cup

World Cup

Antalya 20.05.-26.05.2019

Gute Ausgangsposition für die Elimination!

Zuversichtlich startete ich in meine Qualifikationsrunden. Die lief nicht so schlecht und ich konnte mich im vorderen Drittel platzieren - eine gute Ausgangsposition für die Elimination. Mit gutem, sicherem Gefühl stieg ich in die erste Runde ein und konnte mich gegen Federico Musolesi aus Italien zuerst in Führung setzen. Mit 5:3 schon in Führung liegend, wusste ich das mir im nächsten Set ein Unentschieden reichen würde. Federico schoss 10, 9 und 8 - für mich (10 und 9) war klar: eine 8 und ich bin durch! Doch mit meiner geschossenen 7 kam es zum Ausgleich - 5:5 und ich musste ins Stechen. Der Italiener Federico schoss eine 9 und ich eine 8...ärgerlich!! 


(c) European Grand Prix
(c) European Grand Prix

European Grand Prix 

Bukarest 09.04.-13.04.2019

Großer Grand Prix!

Meinen Start in die heurige Outodoor Saison hatte ich mir anders vorgestellt. 154 Starter, allein in meiner Klasse, sorgten dafür, dass dies einer der größten Grand Prix war. Meine erste Qualifikationsrunde lief nicht besonders. In der zweiten Runde startete ich eine Aufholjagd, die mich um einiges vorbrachte. Mit 654 Punkten setzte ich mich auf den 44. Rang. Die Dichte des Feldes war enorm. Tags darauf fanden die Eliminationen statt. Meinen ersten Kontrahenten Rasmussen (Den)  konnte ich mit 7:1 besiegen. Doch in der Zweiten ging´s nicht. Mein Bogen war verstellt, und bis ich das merkt war ich schon aus dem Bewerb. Aus in der zweiten Runde!

 

 


(c) privat
(c) privat

Österreichische Staatsmeisterschaft - Indoor 

Stockerau 

1.Platz!

 

Erfolgreich konnte ich meinen Titel verteidigen! Stockerau war der heurige Austragungsort der Indoor-Staatsmeisterschaft. Es war ein bisschen wie ein „Heimrennen“ für mich. Was mich besonders freute: da es nicht so weit von meinem Wohnort entfernt war, kamen Freunde und Familie, um dabei zu sein und mich anzufeuern!

Nach der Qualifikation am Samstag lag ich, mit 589 Ringen 14 Ringe vor dem 2 platzierten auf Rang 1. In den ersten Ko-Runden machte ich es spannend. Im Halbfinale gings dann mit 6:4 gegen David Macher ins Goldfinale. Bernhard Hummelbrunner konnte mir keinen Punkt abnehmen und so konnte ich mir mit 6:0 den Titel holen

 

Hier geht´s zu den Fotos! 


(c) privat
(c) privat

Indoor World Series Stage 3

Rom

8.Platz!

Die World Series fand heuer zum ersten Mal statt - es ist der Indoor World Cup mit neuem Namen und einigen Änderungen. Für mich war es für die heurige Saison das erste und wahrscheinlich auch das letzte Turnier in dieser Serie. Mit Rang 8 in der Qualifikation, qualifizierte ich mich problemlos für die Elimination der besten 32. In der Elimination lief die erste Runde nach Plan. 6:0 gegen den Slowenen Jaka Komocar. Gegen den Engländer Patrick Husten gings mit 6:4 weiter ins Viertelfinale. Dort war, gegen den späteren Sieger, aus Kanada Crispin Duenas Schluss. Am Ende Platz 8!

Hier geht´s zu den Fotos! 


(c) privat
(c) privat

4th leg Central European Cup Gallizien/Kärnten 22.09-23.09.2018

Ein perfekter Saisonschluss - 1.Platz!

Es hätte für mich nicht besser sein können! Mit meinem Sieg beim Finale des Central European Cup ging für mich eine erfolgreiche und lange Outdoor-Saison zu Ende. Ich hatte meine Schwierigkeiten in der Qualifikation. Ich war nicht wirklich auf den Regen eingestellt und es lief in der ersten Runde überhaupt nicht, doch in der zweiten war es wesentlich besser und am Ende lag ich auf Rang 2. Tags darauf fand die Elimination statt. Sonnenschein und Hitze - es ging ohne Probleme bis ins Goldfinale! Gegen Arpád Banda aus Ungarn lief zuerst ebenfalls sehr gut. Ich konnte mich mit 5:1 in Führung setzen. Doch so einfach machte ich es mir nicht. Ich verspielte meine Chance und schon holte Arpád Set um Set auf und es stand 5:5. Stechen! Das konnte ich für mich entscheiden - Sieg!

Hier geht´s zu den Fotos!

 

 


(c) privat
(c) privat

Europameisterschaft Legnica/Polen 27.08.-01.09.2018

Quotenplatz für die European Games und 9.Platz!

Eines meiner Ziele war es für Österreich einen Quotenplatz für die EGs 2019 in Minsk zu erzielen und das ist mir gleich beim ersten Anlauf geglückt!

Mit dem Einzug ins 1/16 Finale bei der Europameisterschaft machte ich diesen fix.

 

Europameisterschaft: Die Qualifikation der EM beendete ich auf den 18.Rang. Die ersten beiden Eliminationsrunden gingen an mich. In der dritten ging es knapp her. Mit dem Finnen Antti Olavi Vikstrom ging es bis ins Stechen. Das ich für mich entscheiden konnte - 6:5 Einzug ins 1/8 Finale. Doch gegen Thomas Chirault (Frankreich) hatte ich anfangs keine Chance. Der Franzose schoss 2-mal den perfekten Score. Ich wehrte mich zwar, aber auch das letzte Set ging an Thomas. 9.Platz!

Mit Elisabeth Straka konnte ich mich im Mixed Team Bewerb für die 24 besten Teams qualifizieren und auch in diesem Bewerb ging es für uns bis ins 1/8 Finale - 9.Platz!

Hier geht´s zu den Fotos!

 

 


European Grand Prix Sofia/Bulgarien 31.07. - 04.08.2018

Spannendes Match gegen Tom Hall!

In Sofia konnte ich meine zuletzt erbrachte Leistung wieder abrufen. In der Qualifikation immer unter den Besten 4, konnte ich mich am Ende über Rang 3 freuen. Nur Mete Gazoz aus der Türkei und Markiyan Ivashko aus der Ukraine waren vor mir. Ich sicherte mir für die ersten Runden der Elimination ein Freilos und stieg im 1/16 Finale ein. Gegen Samet Ak (Tük) konnte ich mich mit 6:4 durchsetzten und gewann. Aufstieg ins 1/8 Finale. Mit Tom Hall aus Großbritannien lieferte ich mir ein spannendes ausgeglichenes Match, das ich am Ende abgeben musste. 6:4 für Tom. Mit meiner steirischen Partnerin Nina Riess bestritt ich den Mixed Team Bewerb. Wir konnten uns bis ¼ Finale durchsetzten, doch gegen die Ukraine war dann Schluss.


(c) privat
(c) privat

Österreichische Staatsmeisterschaft

2.Platz!

Das Salzburger Henndorf am Wallersee war Austragungsort der Outdoor ÖSTM. Die Qualifikation zur Staatsmeisterschaft beendete ich mit einem neuen Österreichischen Rekord. Ich verbesserte ihn von 675 Ringe auf 679 Ringe. Und lag nach der Quali um 50 Ringe vor dem Zweitplatzierten in Führung. Mit einem Freilos ging es für mich in die Elimination. So richtig rein kam ich nicht, doch es lief bis ins Gold Finale ganz gut. Dort traf ich auf Julian Schweighofer. Ich konnte ihn nicht unter Druck setzten und für mich blieb der Vizestaatsmeister!

Hier geht´s zu den Fotos!

 

 


(c) Renate Gstöttner
(c) Renate Gstöttner

World Cup Berlin/Deutschland

Größter World Cup der Saison!

Der größte World Cup dieser Saison mit 380 Athleten und Athletinnen am Start lief für mich nach Plan. In der Qualifikation teilweise in greifbarer Nähe des Freiloses, beendete ich die Qualifikation auf Rang 14. Eine gute Ausgangsposition für die Eliminationsrunden.

Die ersten zwei Runden konnte ich souverän für mich entscheiden. In der dritten hatte ich es in der Hand. Die 4:0 Führung gegen den Spanier Pablo Acha hätte ich für mich entscheiden können. Doch Pablo machte es mir nicht leicht. Und es ging bis zum 5:5 und es kam zum ungeliebten Stechen. Seit 2015 international kein Stechen mehr gewonnen, stand ich unter Strom. Ich zog es durch und konnte es für mich entscheiden!!! Einzug ins 1/8 Finale gegen den 2. der Welt Steve Wijler (Ned). Der ließ mir aber kaum Luft und ich stieg aus. 9.Platz!

Hier geht´s zu den Fotos!

 

 

 


(c) privat
(c) privat

2nd Central European Cup Vinicné/Slowakei

1.Platz!

Nach den beiden World Cups ging es für mich nach Viničné. Starker Wind und die Hitze waren nach dem WC in Antalya eigentlich kein Problem für mich. Nach der Qualifikation in Führung, ging ich voll motiviert in die Elimination. Es hätte nicht besser laufen können. Bis ins Gold Finale ein Durchmarsch von 6:0 in allen Matches. Im Finale gings gegen Lokalmatador Vladimír jr. Hurban. Auch da hatte ich alles im Griff und siegte ebenfalls 6:0. Sieg vor Vladimír jr. Hurban und Marek Dubasák.

Hier geht´s zu den Fotos!

 

 


(c) privat
(c) privat

2nd Central European Cup Vinicné/Slowakei

1.Platz!

Nach den beiden World Cups ging es für mich nach Viničné. Starker Wind und die Hitze waren nach dem WC in Antalya eigentlich kein Problem für mich. Nach der Qualifikation in Führung, ging ich voll motiviert in die Elimination. Es hätte nicht besser laufen können. Bis ins Gold Finale ein Durchmarsch von 6:0 in allen Matches. Im Finale gings gegen Lokalmatador Vladimír jr. Hurban. Auch da hatte ich alles im Griff und siegte ebenfalls 6:0. Sieg vor Vladimír jr. Hurban und Marek Dubasák.

Hier geht´s zu den Fotos!

 

 


Weltranglistenturnier in Kamnik/Slowenien

5. Platz beim World Ranking Event

Den Auftakt zur heurigen Outdoor-Saison brachte ich gut über die Bühne. Der 5. Platz im Einzel beim World Ranking Event, dem „Veronica’s Cup“ gab mir Auftrieb. Nach der Quali auf Rang 8, konnte ich mich in der Elimination ohne größere Probleme bis ins ¼ Finale schießen. Doch der junge Niederländer Mitch Dielemans machte es mir nicht leicht. Nach seiner Führung musste ich mich im Stechen geschlagen geben -5. Platz. Mit Nina Riess startete ich im Mixed Team und hier konnten wir uns Bronze holen. Und zu guter Letzt ging´s mit Noah Schönfellner und Lukas Stüfer im Team an den Start. In dieser Kombination, zum ersten Mal, konnten wir uns durchsetzten und am Ende holten wir Silber!

 


Österreichische Staatsmeisterschaft Indoor

1. Platz!

Mein finaler Saison-Abschluss, die Staatsmeisterschaft in Klagenfurt lief nach Plan. Ich konnte meine heurige Indoor Leistung wieder bestätigen und lag mit 585 Ringen nach der Qualifikation auf Rang 1. Mit einem Freilos gings in die Eliminationsrunden und ich konnte mich bis ins Goldfinale durchsetzten. Mein Gegner im Finale Rudolf Kremser. Mit 7:1 ging das Match an mich und ich holte mir zum Abschluss der Saison, nach 2016 auch heuer den Staatsmeistertitel Indoor.

Hier geht´s zu den Fotos!


Indoor Weltmeisterschaft Yankton/USA 15.2.-19.2.

9. Platz Indoor Weltmeisterschaft!

Meine beiden Qualifikationsrunden verliefen nach Plan. Mit 591 Ringen konnte ich meine Leistungen bestätigen. Anfangs, mit vollem Score sogar auf Platz 1., beendete ich die Quali mit Rang 10. Damit ging´s problemlos in die Elimination, dem 1/16 Finale. Gegen Nikola Stefanovic bestritt ich mein erstes Match und konnte ein 6:0 einfahren. Tags darauf im 1/8 Finale kam ich nicht wirklich rein und der Italiener Massimiliano Mandia setzte mich mit 4:0 unter Druck. Zwar konnte ich noch ein 4:2 holen, doch es reichte nicht aus und Massimiliano gewann das Duell mit 6:2.! 


(c) worldarchery.org
(c) worldarchery.org

 World Cup Finale Las Vegas

4.Platz, 5.Platz und 3.Platz - ein einmaliges Wochenende!

Das gab es bis dato im österreichischen Recurve Bogensport noch nie. Beim 4ten und letzten Bewerb des Indoor World Cups holte ich mir den 4.Platz und qualifizierte mich durch diese gute Platzierung für das World Cup Finale der besten 16! In der ersten Runde gegen Matteo Fissore (ITA) lief es gut und ich stieg in die nächste Runde auf. In der ich ebenfalls schon mit 4:0 gegen Jaeyeop Han (KOR) in Führung lag und ich es in der Hand hatte. Es gelang mir nicht und im Stechen besiegte er mich. 5. Platz im Indoor Gesamt Welt Cup! Im Rahmen des WC wurde gleichzeitig „das Vegas Shoot“ ausgetragen. Dort konnte ich mich weiter verbessern und

am Ende- „Vegas Shoot“ Klasse Championship Recurve -

3.Platz für mich!


World Cup Nimes 19.01-21.01.2018 

Ein sensationelles Erlebnis!

Der dritte und vorletzte World Cup in Nimes war sensationell. Nirgendwo gibt es Indoor so viele Zuschauer wie in Frankreich! Das hochkarätige Starterfeld mit 181 Teilnehmern, sorgte zusätzlich für einen großen Ansturm.
Für mich lief der erste Durchgang nicht optimal. Ich brauchte ein paar Passen um in den Bewerb zukommen. Doch es lief einigermaßen und ich konnte mir nach der Qualifikation Platz 22 sichern und den Einzug in die Elimination der besten 32. Am Ende entschied ein Stechen und für mich stand Platz 17 fest!

Indoor Stockerau 2018 

1179 Ringe- 120 Pfeile Ö-Rekord

Das 120 Pfeile Turnier Stockerau hätte nicht besser für mich laufen können. Von Anfang an in Führung liegend, hätten mir im letzten Durchgang 287 Ringe gereicht um meinen alten österreichischen Rekord zu knacken. Mit 297 konnte ich den neuen Rekord 120 Pfeile Indoor allgemeine Klasse auf 1179 Ringe stellen!
Hier geht´s zu den Fotos!

Hallenturnier Österreich 

Österreich Rekord - Indoor 591 Ringe!

Das erste Hallenturnier der Saison war ein voller Erfolg! 
Mit meinen 591 Ringen verbesserte ich den seit acht Jahren stehenden Rekord von Heribert Dornhofer gleich um 3 Ringe.
Gleich im ersten Durchgang war meine Leistung perfekt. Mit 297 Ringen nach dem ersten Durchgang, hatte ich den neuen Rekord schon im Visier. Mit 294 Ringen im zweiten Durchgang besiegelte ich den neuen Rekord.
Ich hatte von Anfang an ein sehr gutes Gefühl und mein neuer Bogen liegt perfekt in der Hand!
Hier geht´s zu den Fotos!

 


Weltmeisterschaft in Mexico City 15. - 22.10.2017

Mein Ziel konnte ich in Mexiko City nicht erreichen. Nach einer guten zweiten Qualifikationsrunde, teilweise auf Rang 13/14, viel ich in den letzten beiden Passen auf Rang 32 zurück. Mir ging einfach die Kraft. Anscheinende steckte ich, die klimatische Veränderung nicht so leicht weg. Bei der Zulosung in der Elimination traf ich auf den Doppelolympiasieger Marco Galiazzo der nach der Quali auf Rang 81 lag. Marco gewann die Runde mit 29, 30, 30! Einer der höchsten Scores bei dieser WM! Aus für mich in der ersten Runde. In der Weltrangliste bin ich auf Rang 52 vorgerückt.

 


Finale Central European Cup in Budapest 16./17.9.2017

Turniersieg und Cup- Sieg!

Nach ein paar Tagen Trainingscamp in Deutschland, ging es für mich tags darauf nach Ungarn zum CEC-Finale. Auf Rang 3 nach 3 von 4 Bewerben war für mich noch alles offen. Ich fühlte mich gut und setzte mich nach der Qualifikation auf Rang 1. Tags darauf ging es in die Eliminationen wo ich meine Leistung vom Vortag bestätigte und mich Runde um Runde bis ins Goldfinale schoss. Nach einem 6:0 gegen Árpád Banda aus Ungarn holte ich mir den Turniersieg und konnte mir dadurch auch die Gesamtwertung des Cups sichern! Wichtig für die bevorstehende Weltmeisterschaft ! Hier geht´s zu den Fotos!


(c) ÖBSV
(c) ÖBSV

World Cup in Berlin 8.8.-13.8.2017

Platz 9! Und in der Weltrangliste auf Rang 46!

 

Mein Ziel es in die Top 20 zu schaffen ist mir gelungen! Schon am Dienstag im Training lief es gut. Tags darauf in der Qualifikation konnte ich mich von der ersten Runde zur zweiten stark steigern und ich holte mir den hervorragenden 10. Rang! Eine super Ausgangsposition für die Eliminationsrunden.

Meine ersten beiden Gegner waren Michal Hlahulek (CZE) und Garcia Miguel Alvarino(ESP). Die Runden gingen jeweils mit 6:4 und 6:2 an mich. Freitags ging es mit dem 1/16 Finale weiter. Der Italiener Mauro Nespoli machte es mir schwer, aber auch ich ließ ihm nicht viel Luft und so konnte ich mich am Ende mit 6:4 durchsetzten! Im 1/8 Finale stand ich dann dem Publikumsliebling und Nr. 4 der Welt Brady Ellison(USA) gegenüber. Der mir zuerst noch einen Vorsprung von 2:0 ließ, aber mich schließlich 2:6 besiegte! Aber immerhin Platz 9 für mich! Mein nächstes Ziel: Die Weltmeisterschaft in Mexiko! 

Hier geht´s zu den Fotos!


(c) gregor.eichinger@gmail.com
(c) gregor.eichinger@gmail.com

Österreichische Staatsmeisterschaft Outdoor Zwettl 15./16.7.2017 

Vize-Staatsmeister 2017!

 

In den Qualirunden ging es mir nicht so gut. Ich beendete sie zwar auf Rang 2, war aber nicht wirklich zufrieden damit. Tags darauf ging es in die Eliminationsrunden. Im 1/8 Finale ging es für mich los. Es lief wie nach Wunsch bis ins Halbfinale, wo ich auf meine Kaderkollegen Dominik Irrasch traf. Ein 6:2 und ich stand im Goldfinale. Wieder einmal hieß das Finale Andreas Gstöttner gegen Alexander Bertschler. Dieses Mal ging es an Alexander. Für mich der Vizestaatsmeister!

Hier geht´s zu den Fotos! 


Central European Cup (CEC) Gallizien/Kärnten 17.7.2017 

 

Der Zweite von insgesamt 4 Cup-Bewerben lief nach Wunsch. Nach der Quali noch auf Rang 3, kam ich in der Elimination ohne gröberen Widerstand bis ins Finale. Dort machte ich es ein wenig spannend. 4:2 gegen den Slowenen Den Habjan noch im Rückstand holte ich auf und mit 4:6 ging das Match an mich. Sieg und wichtige Punkte für die Gesamtwertung des CECs!

 

 


World-Ranking-Turnier Kamnik/Slowenien 05.-07.05.2017

Einer meiner größten Erfolge- Platz 2!

In der Quali steigerte sich mein Score sukzessive und ich belegte am Ende Rang 7. Eine gute Ausgangsposition für meine Elimination. Der 6:0 Sieg in der ersten Runde gab mir Selbstvertrauen für die nächsten Matches, die ich für mich entscheiden konnte.

Im Halbfinale traf ich wieder einmal auf Matija Mihalic, aber dieses Mal ging es zu Gunsten meinerseits aus-Einzug ins Goldfinale!

Mein Gegner, Patrick Huston aus England (Top 20) holte sich Gold - Silber und Platz 2 für mich! Für meine Wertung in der Weltrangliste bedeutet dieser 2.Platz- Sprung in die Top 100- Platz 73!!

                                           Hier geht´s zu den Fotos!


European Grand Prix Legnica/Polen 25.-29.04.2017 

Die Outdoor-Saison hat begonnen!

Bei typischen Aprilwetter Regen, Wind, Kälte und Temperaturen um die 5 Grad konnte ich mich in der Quali längere Zeit unter den Top 15 halten, doch am Ende fehlten ein paar Ringe und es war Rang 28. In der ersten Elimination ging es mir gut-gegen Itay Sahanny aus Israel 7:3 für mich. Im darauf folgenden 1/16Finale gings gegen Matija Mihalic aus Kroatien. Ich lag zwar schon in Führung und benötigte nur noch einen Ring, doch Matija gab nicht auf und holte auf bis es zum Stechen kam wo er mich um einen Ring aus den Bewerb „warf“. Für mich Platz 17.

 


Indoor Europameisterschaft Vittel/Frankreich 07.-12.03.2017

Meine Qualifikationsrunden waren weit hinter meinen Können-Rang 18. In der Elimination gings dann wieder besser. Ich fing mich wieder und konnte die erste Runde mit 6:0 für mich entscheiden. Im 1/8 Finale wartete Vizeweltmeister Sergii Makarevych(Ukraine) auf mich. Wir lieferten uns eine spannendes Match das am Ende 6:4 für Sergii ausging. Bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. 9.Platz.


Österreichische Staatsmeisterschaft Wels 11./12.02.2017
Als Titelverteidiger ging ich in den Bewerb. Nach den Qualifikationsrunden lag ich souverän in Führung vor Dominik Irrasch und Alexander Bertschler. Die Eliminationsrunden verliefen nach Wunsch, bis ins Finale wo ich auf Alexander traf. Der mich mit 7:3 besiegte. Für mich am Ende Platz 2 und der Vizestaatsmeister Indoor 2017.
Hier geht´s zu den Fotos!